Toni und ich

Hallo und Willkommen auf meinem Blog „Das kleine Monster“.

Ich habe eine Angst- und Panikstörung. Als mir gesagt wurde, ich solle die Panik nicht bekämpfen, sondern sie annehmen, weil sie mir was gutes will, habe ich das kleine Monster Toni getauft.
Ich finde nämlich, wenn ich jemanden annehmen und akzeptieren soll, dann braucht mein Gegenüber einen Namen. So kann man sich ja auch viel besser unterhalten.

Toni kam einfach, aus heiterem Himmel, ohne Vorwarnung und riss mir den festen Boden unter den Füßen weg. Seitdem kommt er immer wieder, ohne Vorwarnung und reißt mich aus dem Leben raus.

Ich mache eine Therapie. Weg geht Toni wohl nicht mehr, aber ich finde, man könnte ja eine Symbiose eingehen. Daran arbeite ich. Dieser Blog soll mich dabei begleiten und vielleicht hilft er ja auch anderen, die unter einer Angststörung leiden.

Aber neben Toni gibt es noch andere Dinge, die mein Leben bereichern. Ich fotografiere, singe in einem Chor, bin Tante, Ehefrau, Schwester, Hunde- und Katzenmama.
Ich bin meist still, reden ist nicht so meins. Schreiben dagegen ist mein Ding.

Ich bin loyal, treu, lustig, nachdenklich.
Ich bin eine Leseratte, Schokoliebhaberin und liebe Musik.

Ich mag den Frühling und den Herbst, ich finde viele Menschen an einem Ort nicht so toll und rede nicht gerne mit Fremden.

Alles weitere erfahrt ihr hier auf dem Blog, oder ihr schreibt mir einfach eine Mail an:

claudia.schroeder@meine-mail.net